Signatur Banner US WorkshopDie Anforderungen an die Bearbeitung von hart-spröden Werkstoffen steigen stetig. Qualitätsvorgaben werden strenger, der Kostendruck nimmt zu. Aber wie genau lassen sich solche Materialien wirtschaftlich und hinsichtlich perfekter Qualität bearbeiten?
Wenn Sie auf der Suche nach Antworten sind, dann notieren Sie sich bitte schon einmal den 23.05.2019.

Im Rahmen des mittlerweile 3. wissenschaftlichen Forums zur ULTRASONIC-Bearbeitung präsentieren Vertreter aus Wissenschaft und Industrie die neuesten Erkenntnisse. Neben den Vorträgen bietet sich auch ausreichend Zeit zur Diskussion mit den Experten. Zusätzlich runden Live-Vorführungen und eine kleine Ausstellung das Angebot ab.
In diesem Jahr fokussieren wir unter anderem Anwendungen, die im Wachstumsmarkt der Halbleiterindustrie gefragt sind. Hierbei geht es um die Herstellung von Komponenten für entsprechende Belichtungsanlagen.

Die Teilnahme ist kostenlos. Bitte registrieren Sie sich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zur Anmeldung und den Inhalten finden Sie hier.

Das detaillierte Tagungsprogramm können Sie sich hier ansehen.

Optische Technologien

Am 24.04.2019 hat Herr Dr. Oliver Fähnle von der Fisba AG aus St. Gallen (Schweiz) zur Thematik „Optik-Fertigung: Vom Machining hin zum Processing … eine Metamorphose“ referiert. Gemeinsam mit den Teilnehmern des Kolloquiums wurde im Anschluss lebhaft diskutiert und Erfahrungen ausgetauscht.

Wir danken Herrn Dr. Oliver Fähnle herzlichst für den sehr gelungenen und höchst interessanten und innovativen Vortrag.

Faehnle2

Faehnle3

Zur 6. Ausgabe des „European Seminar on Precision Optics Manufacturing“ trafen sich am 9. und 10. April 2019 wieder Experten für optische Fertigungstechnik aus aller Welt um Ihre Erfahrungen auszutauschen. Bei der Veranstaltung im bayrischen Teisnach, einer Außenstelle der Technischen Hochschule Deggendorf, stellten die Hochschulen TH Deggendorf, HS Aalen und EAH Jena verschiedene Themen aus dem Kooperationsprojekt OpTec4.0 vor.

Weiterhin wurde im Rahmen des Seminars ein Projekttreffen abgehalten, um den Projektfortschritt zu besprechen und die weitere Vorgehensweise abzustimmen.

pom2.jpg

Am 20.03.2019 fand nunmehr zum dritten Mal unser studentischer Forschertag an der Ernst-Abbe-Hochschule in Jena statt. Unsere Bacheloranden und Masteranden der AG Bliedtner stellten erneut zahlreiche interessante Themen aus ihren Abschluss- und Projektarbeiten, in den Bereichen der Optiktechnologien, der additiven Fertigung und der Lasermaterialbearbeitung, vor. Die Veranstaltung diente der Förderung des interdisziplinären Wissensaustauschs, sowie der Vertiefung wissenschaftlicher Veröffentlichungs- und Arbeitsweisen. Unter Anleitung ihrer Mentoren und Hochschulbetreuer diskutieren die angehenden Absolventen angeregt über die präsentierten Themen und bewerten diese gegenseitig.

AG Bliedtner 3. stud Forschertag

Durch die abschließende gemeinsame Bewertung wurden dieses Mal folgende drei Gewinner ausgezeichnet:

Siegerehrung 3. stud ForschertagPlatzierungen:

  1. Platz: Lukas Eckhardt mit dem Thema „Laserunterstütztes Fused Layer Modeling – Materialauswahl und Polierfähigkeit“
  2. Platz: Robin Hassel mit dem Thema „Anlagenkonzept für ein hybrides Laserstrahltiefziehverfahren“
  3. Platz: Adriano Stein mit dem Thema: „Untersuchungen zur Planbearbeitung anorganisch-nichtmetallischer Werkstoffe mittels spanender Feinstbearbeitung an einer NC-gesteuerten Hebelmaschine“